Wiederaufnahme Flugbetrieb: Sicher Starten

08.06.2020

In den vergangenen Jahren wurden dem BAZL Ereignisse gemeldet, bei denen das Luftfahrzeug nach einem (zu) späten Startabbruch, aufgrund einer falschen Berechnung der Startrollstrecke oder wegen schlechter Bodenbeschaffenheit von der Graspiste rollte (eine sog. Runway Excursion). Allein 2019 war dies zwei Mal der Fall.

Der Flugbetrieb wurde ab 16. März 2020 auf dem einen oder anderen Flugfeld teilweise oder ganz eingestellt. Demzufolge wurde dort womöglich auch kein umfassender Pistencheck durchgeführt. An gewissen Orten haben Reitsportlern oder Bauern das Land “traktiert” oder das Wetter hinterliess seine Spuren.

Deshalb ist es besonders wichtig, dass sich der Pilot-in-Command (PIC) vor dem Abflug im Rahmen der Flugvorbereitungen ein Bild über den aktuellen Pistenzustand macht. Gibt es Schlaglöcher, Traktorspuren oder anderweitige Unebenheiten, weil das Areal während der Flugpause für andere Aktivitäten zweckentfremdet wurde? Befinden sich Gegenstände auf der Piste?

Zu einer guten Startvorbereitung gehört nicht nur die vorgängige Pisteninspektion sondern auch eine zuverlässige Startstreckenberechnung. Sie ist für jeden Piloten eines der wichtigsten Elemente der Flugvorbereitung. Das Airplane Flight Manual liefert zwar die dafür notwendigen Angaben – aber nicht alle. Ein guter Leitfaden für die Startstreckenberechung und weitere zu berücksichtigende Aspekte gibt der Flyer des MFVS. Wir wünschen euch einen guten Start in die neue Woche!


Seite teilen


Ähnliche Beiträge