Fatigue – Wintermüdigkeit

17.12.2021

Die letzten Wochen waren grau und nass. Da macht sich beim einen oder anderen schon eine gewisse Müdigkeit oder sogar der “Winter Blues” bemerkbar. Wegen der längeren Dunkelheit produziert der menschliche Körper mehr Melatonin und wir brauchen folglich mehr Schlaf. Melatonin steuert unseren Schlaf- und Wachrhythmus und wird in der Dämmerung und Dunkelheit hergestellt, Licht blockiert die Produktion. Erst, wenn die Sonne aufgegangen ist, beginnen die Lebensgeister sich zu melden. Oder auch nicht, vor allem dann nicht, wenn man schlecht geschlafen hat, gestresst ist oder keine erholsame Nachtruhe gefunden hat.

Müdigkeit und Erschöpfung (Fatigue) beeinflusst in hohem Ausmass unsere Fähigkeit zu fliegen. Jeder von uns hat Momente voller Erschöpfung und Müdigkeit schon erlebt, sei es z.B. nach einer intensiven Arbeitswoche oder wegen einer schlechten Nacht. Als Folge davon wird unser Gedächtnis und Urteilsvermögen beeinträchtigt, unsere Konzentration und Sehkraft nimmt ab und unser Koordinationsvermögen wird reduziert.

 

Deshalb gilt:
Wenn du erste Anzeichen von physischer oder geistiger Erschöpfung wahrnimmst, dann mach nicht weiter mit «Business as usual». Wenn du noch am Boden bist, dann bleib besser dort. Wenn du bereits in der Luft bist, dann versuch nicht dagegen anzukämpfen sondern lande auf einem nahegelegenen Flugplatz. Und wenn du dabei bist einzunicken, dann gibt es nur eines: Lande sobald als möglich.

Der Schlüssel, um Erschöpfung zu erkennen und zu bekämpfen, ist die richtige Selbsteinschätzung – das Kennen der persönlichen Anzeichen für Erschöpfung, bewusst auf diese Anzeichen Acht geben, und die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Wenn die die folgenden Punkte einhältst, dann reduzierst du das Fatigue-Risiko erheblich:

• Achte auf acht Stunden Schlaf
• Vermeide Flüge, die nach 22 Uhr abends enden
• Stell deine biologische Uhr ein, bleib aktiv und geh ans Tageslicht
• Mach ein Powernap, d.h. nicht mehr als 15 Minuten Mittagschlaf
• Achte bei Medikamenteneinahme auf mögliche Nebenwirkungen

Ausführliche und hilfreiche Informationen rund um das Thema Fatigue findest du auch im AOPA-Deutschland Flyer oder im Video zum Thema Fatigue Risk Management.

 

 


Seite teilen


Ähnliche Beiträge